Service-Navigation

Suchfunktion

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

ThemaDatum
 
${extension}Erfahrungen und Erkenntnisse in der Jungebermast, wirtschaftliche Bewertung17.12.2015
Mit den Ankündigungen des Lebensmitteleinzelhandels EDEKA Südwest, Aldi Süd, Rewe und andere, ab 2017 kein Fleisch von kastrierten männlichen Schweinen mehr abzunehmen ist die gesamte Wertschöpfungskette der Schweinfleischerzeugung gefordert und mit der Umsetzung beschäftigt. Im Rahmen der Informationsveranstaltungen der UEG Hohenlohe-Franken hat Hansjörg Schrade die Erfahrungen und Erkenntnisse in der Jungebermast und deren wirtschaftliche Bewertung vorgetragen und mit den Teilnehmern diskutiert. Dabei liegen die Herausforderungen in der Reduzierung des Ebergeruchs, in der tiergerechten Haltung, Fütterung und Management und in der Produktqualität der Verarbeitungsprodukte.
${extension}Das Fortbildungsprogramm des Bildungs- und Wissenszentrums für den Winter 2015/2016 23.09.2015
Das Fortbildungsprogramm beinhaltet die Themen, Termine und Inhalte aller angebotenen Lehrgänge und Workshops am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg im Winter 2015/2016.
${extension}Wissenstransfer nach Asien 22.09.2015
Im Rahmen eines bilateralen Verbandskooperationsprojektes des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zwischen dem Deutschen Bauernverband e.V. (DBV) und der Vietnamese National Farmers Union (VNFU) von 2012 - 2015,wurde 15 vietnamesischen Landwirten und Berufsschullehrern in der Landesanstalt für Schweinezucht in Boxberg-Windischbuch, deutsches Know how zum Thema „Schweinehaltung und Schweinezucht“ vermittelt, welches gilt unter den Gegebenheiten und Rahmenbedingungen in Vietnam anzuwenden und umzusetzen. Der Beitrag wurde am 02.07.2015 in den Fränkischen Nachrichten veröffentlicht.
${extension}Informationen zur Schweinepest (ASP)22.09.2015
Im Beitrag werden die wichtigsten Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung und von der Stiftung der Tierärztli-chen Hochschule Hannover zusammengestellt.
${extension}Phosphorrückgewinnung aus Schweinegülle 13.07.2015
Am 24. Juni besuchte eine Gruppe von Kongressteilnehmern im Rahmen eine Exkursion die Demonstrationsanlage zur Phosphor-Rückgewinnung aus Schweinegülle an der LSZ Boxberg.
${extension}Tagungsbericht von Mitteldeutschen Schweine-Workshop in Bernburg13.07.2015
Am 29.05-30.05.2015 fand der 21. Mitteldeutsche Schweine-Workshop in Bernburg statt. Der Workshop ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Hochschule Anhalt Bernburg und der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Zuchtunternehmen Topigs Norsvin. Schwerpunkte der Vorträge der diesjährigen Veranstaltung beschäftigten sich mit dem Management großer Würfe.
${extension}FAKT-Programm im Bereich der Schweinemast10.07.2015
Der Beitrag beschäftigt sich mit dem Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT) des Landes Baden Württemberg und nimmt eine Einschätzung zur Machbarkeit und den anfallenden Kosten der geförderten Maßnahmen vor.
${extension}Arbeitsgruppe Schwein tagt in Boxberg28.05.2015
Am 29/30. April tagte die Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung der Richtlinien für das Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes in Boxberg. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Richtlinien für Mastschweine.
${extension} Tag der baden-württembergischen Schweinezucht 2015 am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) 31.03.2015
Am 12.03.2015 fand der Tag der baden-württembergischen Schweinezucht 2015 am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) statt. Wie bereits in den letzten Jahren nutzten die Teilnehmer den Tag in Boxberg für Diskussionen und Meinungsaustausch. Im Mittelpunkt standen die Ergebnisse der Stationsprüfung aus dem Jahr 2014, allgemeine Informationen zur Leistungsprüfung 2014 als auch Aktuelles aus dem Bereich Zuchtwertschätzung.
${extension}Workshop zur Initiative Tierwohl 30.03.2015
In einem Workshop zur Initiative Tierwohl an der LSZ Boxberg konnten sich u.a. Mitarbeiter der Viehzentrale Südwest GmbH über die Kriterien in der Schweinehaltung informieren. Neben der Theorie wurde auch Praxiswissen vermittelt, in dem Fensterflächen vermessen und die Nutzfläche in den Buchten ermittelt wurde. Auch wurden der Einsatz und die Handhabung von Beschäftigungsmaterial besprochen.
${extension}Test Newsletter11.03.2015
Dies ist mal ein Testnewsletter, um zu schauen ob alles klappt
${extension}Mehr Tierwohl durch besseres Stallklima und Tränkewasser 24.02.2015
Im Rahmen von Sachkundeschulungen, die seit Herbst letzten Jahres regelmäßig am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) durchgeführt werden, können sich interessierte Person mit den Themengebiete Stallklima und Tränkewasser in der Schweinehaltung intensiv auseinandersetzen.
${extension}Fachschüler planten unterschiedliche Schweineställe 24.02.2015
Ende Januar besuchten neun Schüler der Akademie für Landbau und Hauwirtschaft (ALH) Kupferzell das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) um gemeinsam den fach-schulergänzenden Lehrgang „Planung und Genehmigung von Ställen“ zu absolvieren. Dieser Lehrgang ist nur einer aus dem Angebot des Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) an die Fachschulen bzw. Fachschüler in Baden-Württemberg.
${extension}Neufassung der Leitlinien „Orale Anwendung von Tierarzneimitteln im Nutztierbereich über das Futter oder das Wasser24.02.2015
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat am 02.05.2014 einen neuen Leitfaden zur oralen Medikation herausgegeben. Er beschreibt, was beim Einsatz oral an-zuwendender Fertigarzneimittel (OAF) zu beachten ist, um den korrekten Umgang mit diesen Arzneimitteln sicherzustellen.
${extension}Artikel FN für Newsletter.pdf27.01.2015
${extension}Bekanntmachung-MuDTierwohl_Schweine-Huehner.pdf27.01.2015
${extension} Schweinehaltung in Vietnam als Schwerpunktthema der Verbandskooperation DBV und VNFU19.12.2014
Im Rahmen eines bilateralen Verbandskooperationsprojektes des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zwischen dem Deutschen Bauernverband e.V. (DBV) und der Vietnamese National Farmers Union (VNFU) von 2012 - 2014, fand in Hanoi, Vietnam, ein Deutsch-Vietnamesischer Workshop zum Thema „Aktueller Stand und Maßnahmen zur Entwicklung der Schweinehaltung in Vietnam“ statt. Vietnam steht vor der Herausforderung, eine stabile und zukunftsfähige Land- und Agrarwirtschaft zu schaffen. Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften im Agrarbereich ist sehr groß. Der Aufbau und die effiziente Durchführung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zählen daher für die VNFU zu den wichtigsten Aufgaben in den nächsten Jahren. Darüber hinaus müssen Strukturen im Bereich der Schweinefleischerzeugung aufgebaut und verbessert werden.
${extension} Landwirtschaft erLeben! machte das bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) auf dem LWH 2014 möglich 19.12.2014
Auch 2014 war das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest (LWH) in Stuttgart vertreten. Interessierten Besuchern wurde die Möglichkeit gegeben, Schweinehaltung live zu erleben und alle Fragen zum Thema Schweinehaltung und Schweinezucht beantwortet zu bekommen.
${extension} Das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest 201419.09.2014
Unter dem Motto „LANDWIRTSCHAFT erLEBEN!“ präsentiert sich das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) vom 27.09. – 05.10.2014 im Großtierzelt auf dem 99. Landwirtschaftlichen Hauptfest 2014 in Stuttgart. Neben dem Ferkelgarten, in dem mit den Ferkeln auf Tuchfühlung gegangen werden kann, präsentiert sich die LSZ u.a. mit Live-Bildern aus den Stallungen der LSZ. Die Mitarbeiter der LSZ freuen sich auf interessante Gespräche mit den Besuchern.
${extension}Ein Tag im Leben eines Ferkels – Sommerferienprogramm an der LSZ19.09.2014
${extension}Schweine beschäftigen sich gern mit Stroh – Firma Schauer zeigt ihre neu entwickelte automatisierte Vorlagetechnik19.09.2014
Die Firma Schauer lud am 03. September diesen Jahres interessierte Kunden zu einer Vorführung der neu entwickelten „Schauer Welfare“ ein, einer Funktionserweiterung der bekannten Schauer Spotmix. Mit dieser Technik wird die automatisierte Vorlage von organischem Material wir Stroh, Heu, Maissilage oder Ähnlichem ermöglicht. Am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg wurde diese Technik bereits eingebaut und erste Erfahrungen im Einsatz gesammelt. Lesen Sie hier mehr zur Veranstaltung.
${extension}„Ebermast – Stand und Perspektiven“ – Tagungsbeiträge des Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) 15.08.2014
Präsentationen der Tagungsbeiträge des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft zur Tagung „Ebermast – Stand und Perspektiven
${extension}Dreijährige Ausbildung geht zu Ende - Praktische Abschlussprüfung im Bereich Schweinehaltung an der LSZ15.08.2014
Im Juli legten an drei Tagen insgesamt 38 Auszubildende im Beruf Landwirt und eine Auszubildende im Beruf Tierwirt ihre praktische Abschlussprüfung im Bereich Schweinehaltung an der LSZ Boxberg ab. Zusammen mit der praktischen pflanzenbaulichen Prüfung stellt sie das Ende der landwirtschaftlichen Berufsausbildung dar, die im September 2011 begonnen hat. Organisiert wurde die Prüfung für die Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe von den Landwirtschaftsämtern in Bad Mergentheim und Buchen.
${extension} EDEKA-Südwest lädt Zulieferbetriebe zu Informationsveranstaltung ein...18.06.2014
Am 16.Juni nahmen über 50 Zulieferbetriebe der EDEKA-Südwest bzw. deren Betriebsleiter an einer Informationsveranstaltung rund um das Thema Ebermast am Bildungs- und Wis-senszentrum Boxberg (LSZ) teil. Vor dem ab 2019 anstehenden Verzicht auf der betäubungslosen chirurgischen Kastration, gilt es eigene Erfahrung bei der Mast und Verarbeitung nichtkastrierter männlicher Tiere (Ebermast) zu sammeln.
${extension} Anlieferungsstall komplettiert das Gesamtkonzept – Einweihung des neuen Anlieferungsstalles am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ)14.04.2014
Am 08.April wurde am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) der neue Anlieferungsstall offiziell eingeweiht und in diesem Zusammenhang vom Bauherrn, dem Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, an die LSZ übergeben. Mit dem Bau des Anlieferungsstalles wird das von der Landesregierung Baden-Württemberg genehmigte Baukonzept des Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) nun komplettiert
${extension}Planung und Genehmigung von Ställen“ als Vorbereitung auf die Meisterprüfung 18.03.2014
Ende Januar besuchten acht Schüler der Akademie für Landbau und Hauwirtschaft (ALH) Kupferzell das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) um gemeinsam den fach-schulergänzenden Lehrgang „Planung und Genehmigung von Ställen“ zu absolvieren. Unter der fachlichen Führung von Dr. Wilhelm Pflanz setzten sich die acht Schüler während der Lehrgangswoche intensiv mit vielerlei Themenbereichen rund um den Stallbau auseinander. U.a. wurde das Bau- und Immissionsrecht näher beleuchtet, Baukosten- und Klimabe-rechnung nach DIN-Normen durchgeführt, sowie verschiedene Stallsysteme hinsichtlich Tier- und Umweltschutz bewertet
${extension} Austausch zur Tierhaltung in der aktuellen gesellschaftsethischen Debatte17.03.2014
Im Februar 2014 besuchte Dr. Clemens Dirscherl, Ratsbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland für agrarsoziale Fragen, das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) und wurde hier von Hansjörg Schrade empfangen. Während seines Besuchs am Bildungs- und Wissenszentrum tauschten sich Herr Dr. Dirscherl mit Herrn Schrade über die aktuellen Themen in der Schweinefleischproduktion aus.
${extension}„Rückgewinnung von Phosphor aus Schweinegülle – Einweihung einer Demonstrationsanlage am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ)17.03.2014
Am 06.März wurde am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) eine Demonstrationsanlage zur Nährstoffrückgewinnung aus Gülle offiziell eingeweiht. Unter der Koordination des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) kooperiert das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) mit weiteren Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft mit dem Ziel der Entwicklung und Bewertung der neuen Verfahrenstechnik.
${extension} Vorlesung mit „Stallgeruch“ – Hohenheimer Agrarstudenten zu Gast am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ)20.01.2014
Am 09. Januar besuchte eine Gruppe von 30 Studenten der Universität Hohenheim das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ). Hintergrund war eine Exkursion im Rahmen der Vorlesungsveranstaltung „Technik Tierhaltung“. Inhaltlich standen die verschiedenen Haltungssysteme der Schweinhaltung und allgemein das landwirtschaftliche Bauen im Vor-dergrund. An der LSZ wurden u.a. der neue, noch im Bau befindliche Maststall und die Stallungen der konventionellen und alternativen Bauweise angeschaut und verschiedenste Sachverhalte diskutiert.
${extension} Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) veranstaltet Tagung zum Thema „Ebermast“20.01.2014
Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) lädt am 2. und 3. Juli 2014 zur Tagung „Ebermast – Stand und Perspektiven“ nach Hannover ein. Neben der Fachtagung plant das KTBL die Ebermast als Produktionsverfahren in die jährlich erscheinende KTBL-Datensammlung „Betriebsplanung Landwirtschaft“ aufzunehmen. Zur Erstellung dieser Datensammlung wird das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) verschiedene Ergebnisse beisteuern, die im Rahmen von Untersuchungen an der LSZ in Boxberg gewonnen wurden.
${extension} LSZ goes YouTube! – Das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) bietet Kurzfilme über das Internet18.12.2013
Das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) ist nun auch über einen eigenen YouTube-Kanal auf der Filmplattform YouTube vertreten.
${extension} „Perspektiven für die Nutztierhaltung in Baden-Württemberg“ – Treffen der AG Schwein am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ)“, LSZ 201319.08.2013
Im Rahmen des Projektes "Perspektiven für die Nutztierhaltung in Baden-Württemberg: Impulse für eine vielfältige, tiergerechte und zukunftsfähige landwirtschaftliche Tierhaltung" trafen sich am 03. Juli die Mitglieder der Arbeitsgruppe Schwein zu ihrem zweiten Treffen am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ). Insgesamt folgten über 40 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung der Einladung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR). Einer der Hauptschwerpunkte im Rahmen des Projektes und somit an diesem Tag war die Frage, wie der Rückgang der Schweinehaltung in Baden-Württemberg verhindert werden kann? Vor diesem Hintergrund referierten Vertreter des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) und der Schlachtbranche. Darüber hinaus erfolgte eine Demonstration zur chirurgischen Kastration unter Verwendung eines Betäubungsmittels.
${extension} Fortbildungsprogramm des Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg für den Winter 2013/2014; LSZ 201319.08.2013
Das Fortbildungsprogramm beinhaltet die Termine, Themen und Inhalte aller angebotenen Lehrgänge und Workshops am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg im Winter 2013/2014.
${extension} Besuch aus „Fern-Ost“ am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg – Vietnamesische Delegation auf der Suche nach Anregungen für die landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung im eigenen Land, LSZ 201319.08.2013
Am 01.08.2013 besuchten Vertreter der Vietnamese National Farmers Union (VNFU) das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ). Insgesamt reisten 10 Vertreter des vietna-mesischen Bauernverbandes unter der Leitung des ersten VNFU-Vizepräsidenten Dr. Ha Phu Mich nach Süddeutschland um sich über die landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung zu informieren. Begleitet wurden sie zusätzlich von 7 jungen Berufsschullehrern und Junglandwirten, die in Baden-Württemberg ein viermonatiges Praktikum absolvieren werden. Hintergrund der Reise ist wie bereits im vergangenem Jahr eine Verbandskooperation zwischen dem Deutschen Bauernverbandes (DBV) und der Vietnamese National Farmers Union (VNFU), organisiert wurde die Reise vom DBV und Agrar-Kontakte-International (AKI Stuttgart). Ziel des Projektes ist es, die Verbandsarbeit zwischen Deutschland und Vietnam zu intensivieren, und in diesem Zusammenhang den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen den Ländern zu optimieren.
${extension} „Europäische Innovationspartnerschaften (EIP) in der Landwirtschaft“, LSZ 201319.07.2013
Bericht und Tagungsunterlagen zum Kongress „Europäische Innovationspartnerschaften (EIP) in der Landwirtschaft“. Hansjörg Schrade
${extension}Neuer Abteilungsleiter der Abteilung 2 „Schweinezucht“ an der LSZ - Vorstellung Reinhard Dingler 05.06.2013
Reinhard Dingler ist neuer Leiter der Abteilung Schweinezucht am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ). Neben der Abteilungsleitung gehört auch die Leitung des Referats „Mast- und Schlachtleistungsprüfung auf Station, Schlachthaus, Messung Quantitativer Parameter von Schweinefleisch“ zu seinen Aufgaben.
${extension} Was kommt auf die Schweinehaltung in Deutschland zu – welche Strategien gibt es?, LSZ 201305.06.2013
Bericht über zukünftige Herausforderungen der Schweinehalter in Deutschland und Strategien zum Umgang mit diesen. Hansjörg Schrade
${extension} Neue VDI-Richtlinie 3894 „Emissionen und Immissionen von Tierhaltungsanlagen“, LSZ 227.05.2013
Bericht über die seit November 2012 veröffentlichte neue VDI-Richtlinie 3894 „Emissionen und Immissionen von Tierhaltungsanlagen.
${extension}Leistungsprüfung und Zuchtwertschätzung.pdf24.05.2013
${extension} Praxisgerechte Lösungen für den Verzicht auf das Schwänze kupieren - Ministerium bewilligt Projekt von VZ, UEG und LSZ, LSZ 201318.04.2013
Bericht über ein gemeinsames Projekt der Viehzentrale Südwest GmbH, der UEG Hohenlohe-Franken und der LSZ zu praxisgerechten Lösungen für den Verzicht auf das Schwänze kupieren. Hansjörg Schrade
${extension} Fortbildungsprogramm des Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg für den Sommer 2013; LSZ 201319.02.2013
Das Fortbildungsprogramm beinhaltet die Termine, Themen und Inhalte aller angebotenen Lehrgänge und Workshops am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg im Sommer 2013
${extension} Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes geht an den Start22.01.2013
Beitrag zum Start des Tierschutzlabels. Hansjörg Schrade
${extension} Wie wird Schweinefleisch in der Schweiz bezahlt? - Vermarktung von schweizerischem Schweinefleisch - (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 5), LSZ 201229.11.2012
Beitrag über die unterschiedlichen Vermarktungswege und damit verbunden Erlössituationen für Schweinefleisch in der Schweiz. Jürgen Mauer
${extension} Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ) stellt um auf GVO-freie Futtermittel, LSZ 201224.10.2012
Bericht über die Umstellung auf GVO-freie Futtermittel am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (LSZ). Dr. Klaus Winterhalder
${extension} Schweizer Forschung für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt – Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART) (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 10), LSZ 2012 17.08.2012
Überblick zu landwirtschaftlichen Forschungsanstalten und deren Aufgabenschwerpunkten in der Schweiz. Michael Asse
${extension}Pacht von Schweineställen17.08.2012
Beitrag über die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema „Pachtpreise für Schweineställe“. Michael Asse
${extension} Die Nursery-Bucht aus der Schweiz - technische Amme für Ferkelerzeugerbetriebe- (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 9), LSZ 2012 16.07.2012
Beitrag über die Nursery-Bucht, eine technisches Ammensystem aus der Schweiz. Eva Maria Görtz
${extension} Freie Abferkelung in der Schweiz (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 8) , LSZ 201216.07.2012
Überblick zu Umsetzungsmöglichkeiten der freien Abferkelung in der Praxis. Eva Maria Görtz
${extension} Staatliche Förderprogramme und höherer Erlöse vom Handel - (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 7), LSZ 2012 16.07.2012
Beitrag zur Bedeutung staatlicher Förderprogramme und der Labelproduktion für den Tierschutz und die Tiergesundheit in der Schweiz. Rudolf Wiedmann
${extension} Ein Paradies für Schweine - Denkanstöße einer Fachexkursion (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 6), LSZ 2012 16.07.2012
Überblick zu tierschutzrechtlichen Rahmenbedingungen für die Schweinhaltung in der Schweiz. Rudolf Wiedmann
${extension} Ablöse der IVU-Richtlinie durch die Industrieemissionsrichtlinie IE-RL (2010/75/EU), LSZ 201216.07.2012
Beitrag über das Inkrafttreten der Industrieemissionsrichtlinie 2010/75/EU und deren Folgen für die Landwirtschaft. Dr. Wilhelm Pflanz
${extension} Schweinezucht in der Schweiz - Fleisch- und Fettqualität stehen im Mittelpunkt (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 3) , LSZ 201227.06.2012
Überblick zur Organisation, Zielen und aktuellen Projekten von Suisseporcs und SUISAG. Dr. Peter Grün
${extension} Gefördertes Tierwohl für schweizer Schweine - Überblick über die schweizerischen Programme BTS, RAUS und QM - (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 4) , LSZ 201226.06.2012
Beitrag über die staatlichen Förderprogramme in der Schweiz zur Förderung des Tierwohl in der Schweinehaltung. Eva Maria Görtz
${extension} In der Schweiz bleibt der Schwanz lang - Gute Erfahrungen seit der Abschaffung des Schwanzkupierens - (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 2), LSZ 2012 26.06.2012
Beitrag zu den Erfahrungen schweizer Landwirte zur Schweinehaltung ohne Schwanzkupieren. Rudolf Wiedmann
${extension} Schweinehalter sein in der Schweiz: Traum oder Trauma (Artikelserie „Schweinehaltung in der Schweiz“ Folge 1), LSZ 201226.06.2012
Überblick über die agrarpolitischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Schweinhaltung in der Schweiz. Rudolf Wiedmann und Bernhard Glöckler
${extension} Innovative Stallvorhaben sehr günstig finanzieren (LSZ), LSZ 201211.05.2012
Bericht über Möglichkeiten zur Finanzierung von Bauvorhaben über die Landwirtschaftliche Rentenbank.
${extension} Fortbildungsprogramm des Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg für den Sommer 20112; LSZ 201224.02.2012
Das Fortbildungsprogramm beinhaltet die Termine, Themen und Inhalte aller angebotenen Lehrgänge und Workshops am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg im Sommer 2012
${extension} Baukosten in der Schweinehaltung - Erfahrungswerte aus dem Jahr 2011; LSZ 201224.02.2012
Beitrag zu Erfahrungswerten im Bereich Baukosten aus dem Jahr 2011. Dr. Wilhelm Pflanz und Michael Asse
${extension} Agonistisches Verhalten in Abhängigkeit vom Geschlecht - ist eine Ebermast unter LPA-Bedingungen möglich?; LSZ 201220.01.2012
Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse zum agonistischen Verhalten von unkastrierten männlichen Schweinen. Dr. B. Bünger, Dr. B. Zacharias, Dr. P. Grün, H. Schrade
${extension} Mast unkastrierter männlicher Schweine; LSZ 201220.01.2012
Zusammenfassung aktueller Erkenntnisse zur Mast unkastrierter männlicher Schweine. Dr. Peter Grün
${extension} Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2012 - erwartete Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen16.12.2011
Zusammenfassung der Änderungen durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2012. Dr. Manfred Dederer und Jörg Messner
${extension} Unternehmerseminar „Ferkelerzeugung mit Zukunft“ auch im Januar und Februar 2012; LSZ 201121.11.2011
Bericht über das im Frühjahr 2012 landesweit geplante Unternehmerseminar „Ferkelerzeugung mit Zukunft“
${extension} Schweinezucht in Ungarn, Mangalitza - eine vom Aussterben bedrohte Schweinerasse - Artikelserie „Schweinehaltung in Ungarn“ (Teil 6); LSZ 2011 18.11.2011
Überblick über die Schweinezucht in Ungarn und das weltbekannte Mangalitza-Schwein. Dr. Jörg Heinkel
${extension} Landwirtschaftliche Berufsausbildung in Österreich; LSZ 2011 18.11.2011
Übersichtsartikel zu Möglichkeiten der landwirtschaftlichen Berufsausbildung in Österreich. Anne Fröhlich und Michael Asse
${extension} Bund/Länder-Initiative „Zukunft der Nutztierhaltung; LSZ 201118.11.2011
Überblick zum aktuellen Stand der Bund/Länder-Initiative „Zukunft der Nutztierhaltung“. Dr. Wilhelm Pflanz und Hansjörg Schrade
${extension} Landwirtschaftliche Ausbildung in Ungarn - Artikelserie „Schweinehaltung in Ungarn“ (Teil 5); LSZ 201114.10.2011
Übersichtsartikel zur aktuellen Situation im Bereich der landwirtschaftlichen Ausbildung in Ungarn. Anne Fröhlich und Michael Asse
${extension} Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Schweinefleischerzeugung- Artikelserie „Zukunftsthema Nachhaltigkeit“ (Teil 4); LSZ 201114.10.2011
Beitrag zu aktuellen Anstrengungen zur Umsetzung einer nachhaltiger Schweinefleischerzeugung. Bernhard Glöckler
${extension} Investitionen für betriebliche Entwicklungen ungarischer Landwirtschaftsbetriebe - Artikelserie „Schweinehaltung in Ungarn“ (Teil 4); LSZ 201116.09.2011
Übersichtsartikel zu den Rahmenbedingungen im Bereich Finanzierung für ungarische Landwirtschaftsbetriebe. Michael Asse
${extension} Ungarische Schweineproduktion stark rückläufig - Artikelserie „Schweinehaltung in Ungarn“ (Teil 1); LSZ 201119.08.2011
Übersichtsartikel zur aktuellen Situation der Schweinehaltung in Ungarn. Rudolf Wiedmann
${extension} Großbetriebe in Ungarn - Artikelserie „Schweinehaltung in Ungarn“ (Teil 2); LSZ 201119.08.2011
Bericht über ungarische Großbetriebe am Beispiel eines Praxisbetriebes. Rudolf Wiedmann
${extension} Agrarwissenschaftliche Forschung in Ungarn - Artikelserie „Schweinehaltung in Ungarn“ (Teil 3); LSZ 201119.08.2011
Bericht über das ungarische Forschungsinstitut für Tierzucht und Tierernährung (ÀTK) in Herceghalom. Michael Asse
${extension} Nachhaltigkeit bewerten- Artikelserie „Zukunftsthema Nachhaltigkeit“ (Teil 3); LSZ 201119.08.2011
Beitrag zu Möglichkeiten der Bewertung von Nachhaltigkeit. Bernhard Glöckler
${extension} Neue Initiativen und Abnehmeransprüche an die Schweinehaltung im europäischen Raum, LSZ 201115.07.2011
Präsentation zu neuen Anforderungen von Abnehmern und Verbrauchern an die Schweinehaltung im europäischen Raum im Rahmen des agridea-Kurs „Schweinehaltung 2011“. Hansjörg Schrade
${extension} Nachhaltig wirtschaften - Artikelserie „Zukunftsthema Nachhaltigkeit“ (Teil 2), LSZ 201115.07.2011
Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit- was heißt es nachhaltig zu wirtschaften. Bernhard Glöckler
${extension} Alle reden über Nachhaltigkeit - wir auch! Artikelserie „Zukunftsthema Nachhaltigkeit“ (Teil 1), LSZ 201104.07.2011
Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit, deren Entstehung und Hintergründe. Bernhard Glöckler
${extension} Biogaserzeugung in Baden-Württemberg, LSZ 201115.04.2011
Bericht zum aktuellen Stand der Biogaserzeugung in Baden-Württemberg. Dr. Manfred Dederer und Jörg Messner
${extension} Unternehmerseminar „Ferkelerzeugung mit Zukunft“, LSZ 201118.03.2011
Beitrag über das Unternehmerseminar für Ferkelerzeuger. Michael Asse
${extension} Bringt der Duroc was er verspricht?, LSZ 201018.03.2011
Überblick zu Mast- und Schlachtleistungen als auch zu wirtschaftlichen Folgen der Verwendung von Pietrain und Duroc-Ebern in Kombination mit baden-württembergischer Genetik. Barbara Keßler, Hansjörg Schrade und Jürgen Mauer
${extension}Schweinehaltung live auf dem LWH 2010, LSZ 201015.10.2010
Beitrag zum Auftritt des Bildungs- und Wissenszentrums Boxberg auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest 2010. Michael Asse
${extension}Das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest 2010, LSZ 201027.09.2010
Das Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg präsentiert sich auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest 2010 in Stuttgart. Michael Asse
${extension}Fortbildungsprogramm des Bildungs- und Wissenszentrums Boxberg für den Winter 2010/2011, LSZ 201017.09.2010
Das Fortbildungsprogramm beinhaltet die Termine, Themen und Inhalte aller angebotenen Lehrgänge und Workshops im Winter 2010/2011.
${extension}Management in dänischen Ferkelerzeugerbetrieben, LSZ 201017.09.2010
Bericht über das Management in dänischen Ferkelerzeugerbetrieben. Dr. Stephanie Knoop
${extension}Biologische Leistungen der Ferkelaufzucht und der Schweinemast Dänemarks im Überblick, LSZ 201017.09.2010
Bericht über die biologischen Leistungen der Ferkelaufzucht und Schweinemast in Dänemark. Michael Asse
${extension}Biologische Leistungen der dänischen Ferkelerzeugung im Überblick, LSZ 201017.09.2010
Überblick über die biologischen Leistungen der dänischen Ferkelerzeugerbetriebe auf Grundlage der dänischen Betriebszweigauswertung. Michael Asse
${extension}Dänische Schweineproduktion vor großen Herausforderungen (Teil 3), LSZ 201013.08.2010
Bericht über Kostendruck, Haltungsverfahren und Tiergesundheit in der dänischen Schweinehaltung. Bernhard Glöckler und Rudolf Wiedmann
${extension}Dänische Schweineproduktion vor großen Herausforderungen (Teil 4), LSZ 201013.08.2010
Bericht über die Genossenschaften, den Export und die künftigen Entwicklungen in der dänischen Schweinehaltung. Bernhard Glöckler und Rudolf Wiedmann
${extension}Landwirtschaftliche Beratung in Dänemark, LSZ 201013.08.2010
Überblick über das System der landwirtschaftlichen Beratung in Dänemark. Michael Asse
${extension}DanZucht - Das dänische Zuchtsystem, LSZ 201013.08.2010
Zusammenfassung der Zuchtziele und Strukturen des dänischen Zuchtsystems (DanZucht) und Informationen zur Leistungsprüfung in Dänemark. Marion Maier-Ruprecht
${extension}Schlachtbetrieb Horsens (Danish Crown) in Dänemark, LSZ 201013.08.2010
Überblick über die Strukturen der dänischen Schlachtindustrie und den Schlachthof in Horsens. Jürgen Mauer
${extension}Premiumferkel direkt an Mäster - Artikelserie: Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 3), LSZ 200904.08.2010
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Schweine optimal beschäftigen, LSZ 200804.08.2010
Vorstellung eines Versuchs (Universität Wageningen/ NL) über die Eignung verschiedener Beschäftigungsmaterialien. Rudolf Wiedmann
${extension}Dänische Schweineproduktion vor großen Herausforderungen (Teil 1), LSZ 201016.07.2010
Bericht über das Leistungsbewusstein, die Regelungen zur Hofnachfolge und die Finanzierung in der dänischen Landwirtschaft. Bernhard Glöckler und Rudolf Wiedmann
${extension}Dänische Schweineproduktion vor großen Herausforderungen (Teil 2), LSZ 201016.07.2010
Bericht über das Image der dänischen Landwirtschaft, die dänische Politik und staatliche Kontrollen. Bernhard Glöckler und Rudolf Wiedmann
${extension}Wie viele Ferkel setzen die Franzosen ab? LSZ 201016.07.2010
Zusammenfassung der französischen Betriebszweigauswertung. Michael Asse
${extension}Welche Leistungen erreichen französische Mastbetriebe? LSZ 201016.07.2010
Überblick über die Leisitungsdaten französischer Mastbetriebe. Michael Asse
${extension}Qualitätsführerschaft sichert die Zukunft der Schweinefleischerzeugung, LSZ 201028.06.2010
Präsentation zum Projekt „Süddeutsche Schweinefleischqualität“. Hansjörg Schrade
${extension}Lebensmittelbranche will mit Tierschutz punkten - Tierschutz spielt zunehmende Rolle in der Vermarktung, LSZ 201012.05.2010
Beitrag zur Bedeutung des "Animal Welfare" für die Vermarktung und den aktuellen Stand des Tierschutzlabelling in der EU und in Deutschland. Rudolf Wiedmann
${extension}Sind unsere Nachbarn besser? Unsere Chancen im Vergleich zu europäischen Konkurrenten, LSZ 201016.04.2010
Präsentation zur Schweinehaltung in anderen europäischen Ländern sowie die Chancen baden-württembergischer Schweinehalter im europäischen Wettbewerb. Rudolf Wiedmann
${extension}Schweinehaltung in Kanada, LSZ 201015.04.2010
Beitrag über die aktuelle Situation der kanadischen Schweinehaltung. Rudolf Wiedmann
${extension}Zukunftsfähige Schweineproduktion in Süddeutschland -strukturelle und rechtliche Rahmenbedingungen- wo liegen die Potentiale im europäischen Vergleich, LSZ 201015.01.2010
Bericht über die Potentiale der süddeutschen Schweineproduktion in Europa unter Beachtung der strukturellen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Dr. Wilhelm Pflanz und Hansjörg Schrade
${extension}BMELV fördert Forschungsprojekt für die optimale Gestaltung der Stallklimatechnik in Schweineställen, LSZ 201015.01.2010
Bericht über ein Forschungsprojekt zur Gestaltung von Stallklimatechnik in Schweineställen. Dr. Wilhelm Pflanz
${extension}Ministerium bewilligt Forschungsvorhaben zur genomische Selektion beim Schwein in Baden-Württemberg, LSZ 201015.01.2010
Überblick über ein Forschungsvorhaben zur genomischen Selektion beim Schwein. Dr. Peter Grün
${extension}Ferkelerzeugung zu Dritt: Artikelserie- Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 12), LSZ 200911.12.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Welchen Sinn macht ein Tierschutz-Label? LSZ 200913.11.2009
Bericht über einen Workshop zum Thema "Perspektiven für ein Europäisches Tierschutz-Labelling" an der Universität Göttingen. Rudolf Wiedmann
${extension}Ferkelerzeugung, Schweinemast und Biogas: Artikelserie- Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 11), LSZ 200913.11.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Stallbau und Haltungssysteme in Frankreich, LSZ 200913.11.2009
Überblick über Stallbausysteme und Besonderheiten der Wartesauenhaltung und Ferkelaufzucht in Frankreich. Dr. Wilhelm Pflanz
${extension}Sauenhaltung mit Fremdarbeitskräften: Artikelserie- Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 10), LSZ 200916.10.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Energieberatung in Landwirtschaft, Obst- und Gartenbau - Expertenhearing an der LSZ Boxberg, LSZ 200916.10.2009
Bericht über das Expertenhearing zum Thema "Energieberatungin Landwirtschaft, Obst- und Gartenbau". Michael Asse und Dr. Wilhelm Pflanz
${extension}Der Leiter der Abteilung Schweinehaltung Herr Bernhard Glöckler stellt sich vor, LSZ 200916.10.2009
Seit 01.09.2009 ist Bernhard Glöckler Leiter der Abteilung Schweinehaltung am Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg. Bernhard Glöckler
${extension}Auf Öko-Ferkelerzeugug umgestellt: Artikelserie-Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 9), LSZ 200916.10.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Die agrarwissenschaftliche Ausbildung und Forschung in Frankreich, LSZ 200918.09.2009
Darstellung von Ausbildung und Forschung auf dem Gebiet der Agrarwissenschaften in Frankreich. Marion Maier-Ruprecht
${extension}Datenauswertung auf Französisch: einen Blick auf die Datenauswertung der französischen Kollegen werfen, LSZ 200918.09.2009
Überblick über die Erfassug, Auswertung und Ergebnisse biologischer und ökonomischer Daten in Frankreich. Michael Asse
${extension}Vom geschlossenen System zur Mast mit Ferkelaufzucht: Artikelserie-Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 8), LSZ 200914.08.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklung von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Biologische Leistungen schweinehaltender Betriebe in Frankreich, LSZ 200914.08.2009
Überblick über die biologischen Leistungen in der französischen Ferkelaufzucht und Schweinemast. Michael Asse
${extension}Baukosten und andere Kostenfaktoren in der französischen Schweinehaltung, LSZ 200914.08.2009
Übersicht über die wichtigsten Kostenfaktoren beim Stallbau und der laufenden Produktion in Frankreich. Micheal Asse
${extension}Lüftungstechnische Anlagen in den schweinehaltenden Betrieben in Frankreich (Bretagne), LSZ 200914.08.2009
Überblick über die eingesetzte Lüftungstechnik in französischen Schweineställen. Werner Geißler
${extension}Maßnahmen zur Güllebehandlung in Frankreich, LSZ 200914.08.2009
Darstellung des Nährstoffmanagements in der französichen Schweinehaltung. Dr. Wilhelm Pflanz
${extension}Von der Ferkelerzeugung auf Mast umgestellt: Artikelserie- Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 7), LSZ 200917.07.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Stärken und Schwächen der französischen Schweinehaltung- Denkanstöße von einer Exkursion in die Bretagne, LSZ 200917.07.2009
Überblick über die französische Schweinehaltung. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Ausbildung, Qualifikation und Fremdarbeitskräfte der schweinehaltenden Betriebe in Frankreich, LSZ 200917.07.2009
Beitrag über die personelle Ausstattung der landwirtschaftlichen Betriebe. Barbara Mitschker-Heinkel und Hansjörg Schrade
${extension}Züchtung und Genetik in Frankreich, LSZ 200917.07.2009
Übersicht über die französische Genetik und Arbeit der Zuchtunternehmen. Dr. Jörg Heinkel
${extension}Vermarktung von Schlachtschweinen in Frankreich, LSZ 200917.07.2009
Bericht über die Vermarktung und Klassifizierung von Schlachtschweinen. Jürgen Mauer
${extension}Von der Ferkelerzeugung zum geschlossenen System- Artikelserie: Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 6), LSZ 200907.07.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Strukturelle Rahmenbedingungen - was ist zu berücksichtigen?, LSZ 200907.07.2009
Präsentation anlässlich der ZDS-Tagung am 13.05.2009 in Fichtenau-Neustädtlein. Hansjörg Schrade
${extension}Gemeinsame Ferkelaufzucht stärkt Marktposition- Artikelserie: Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 5), LSZ 200908.06.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Erst Spezialisierung, dann 28kg Ferkelerzeugung - Artikelserie: Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 4), LSZ 200914.05.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Landwirtschaft im Umbruch - Herausforderungen und Lösungen, LSZ 200914.05.2009
Bericht über die KTBL-Tage am 18. und 19. März in Goslar. Dr. Wilhelm Pflanz
${extension}Expertenworkshop Kastrationsverzicht in der Schweinehaltung, 200914.05.2009
Fazit des Expertenworkshops der QS Qualität und Sicherheit GmbH am 09.03.2009 in Kassel-Wilhelmshöhe. Dr. Katharina Kluge
${extension}Als Ferkelerzeuger einen Maststall pachten - Artikelserie: Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 2), LSZ 200914.05.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}"Abluftreinigung in der Schweinehaltung" - Bericht über die KTBL-Tagung zum Thema "Pig Precision Farming" (Teil 4), LSZ 200914.05.2009
Zusammenfassung des Beitrags "Abluftreinigung in der Schweinehaltung" aus der KTBL-Schrift 469. Jürgen Mauer
${extension}Was machen die Holländer anders? LSZ 200914.05.2009
Vortrag anlässlich der Fachtagung Schwein am 09.01.09 in Wolpertshausen. Rudolf Wiedmann
${extension}Ferkelerzeugung und Schweinemast in Kooperation - Artikelserie: Motivation in der Krise der Ferkelerzeugung (Folge 1), LSZ 200914.05.2009
Artikelserie, die betriebliche Entwicklungen von Ferkelerzeugern dokumentiert und Orientierung und Entscheidungsperspektiven geben soll. Hansjörg Schrade und Rudolf Wiedmann
${extension}Gespräch der Badischen Bauernzeitung mit Hansjörg Schrade, 200916.01.2009
Marion Vogt von der Badischen Bauernzeitung sprach mit Hansjörg Schrade über die Krise in der Ferkelerzeugung und die Motivation diese Artikelserie ins Leben zu rufen.
${extension}Kastration nur noch in Verbindung mit schmerzstillenden Medikamenten, 200916.01.2009
Beitrag über den Einsatz schmerzstillender Mittel bei der Kastration von männlichen Saugferkeln. Barbara Hahn und Dr. Ernst Lohner
${extension}Kastration männlicher Saugferkel unter Verwendung eines Schmerzmittels, LSZ 200916.01.2009
Praktischer Ablauf im Ferkelerzeugerbetrieb beim Einsatz schmerzstillender Medikamente bei der Kastration männlicher Saugferkel. Barbara Hahn
${extension}"Wie erkennt die elektronische Nase den Ebergeruch?" - Bericht über die KTBL-Tagung zum Thema "Precision Pig Farming" (Teil 3), LSZ 200916.01.2009
Zusammenfassung des Beitrags "Wie erkennt die elektronische Nase den Ebergeruch?" aus der KTBL-Schrift 469. Jürgen Mauer
${extension}Unterzeichnung der Kooperationsverträge15.12.2008
Foto zur Unterzeichnung der Kooperationsverträge zwischen MLR, Uni Hohenheim und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen am 09. Dezember 2008

Fußleiste